Herzlich Willkommen bei "WOMBACHERs VINOTHEK"! Seit 2001 haben wir unsere Passion

  rund um den Wein und leckeres Essen in diese Vinothek "gepackt".

   Gehen Sie mit uns auf wundervolle Streifzüge durch Frankreich, Italien und Spanien

     und teilen Sie mit uns diese wundervoll Welt des Genießens!

T E R M I N E  +  S O N S T I G E S :

 

Neuer Newsletter online:                                           Ausgabe 10.2016 (siehe Newsletter-Archiv)

 

Weinverkostung:                                                       11. November 19.00-22.00 Uhr (Näheres s.u.)

 

Neue Preisliste 2.Halbjahr 2016:                              online siehe "Preisliste"      

 

 

 

 

 

VERKOSTUNG

11. November 19.00 - 22.00 Uhr

 

Unkostenbeitrag:

10 Euro (Wein-Abo-Kunden 5 Euro)

max. 14 Teilnehmer

 

Wir haben dieses Mal einen spannenden Mix aus neuen Weinen im Sortiment und uns interessant erscheinenden Winzern und Weinen vorgenommen.

 

Wir werden die Weine mit Informationen rund um den Winzer und den Wein, sowie wie bei uns üblich mit Baguette und diversen Brotaufstrichen begleiten.

 

Bitte bis 9.11. kurz telefonisch oder per Emai die Teilnahme zusagen!

 

 

NACHLESE ZUM BESUCH VON
BODEGAS LANGA

 

Liebe Gourmets,
es war ein spannender Besuch von Hartmut Pelka, dem Agenten dieser besonderen Bodegas. Wir vertreiben seit kurzem exklusiv für Würzburg und Umgebung diese empfehlenswerten Weine und Cavas
aus Aragonien/ Spanien, die die D.O.C. Calatayud gegründet hat.
Herr Pelka hat uns viel über die Lagen, den Ausbau im Keller berichtet.  Highlights der Weine sind:

* Rebflächen auf einer Höhe von 500-1000m ü.N.N.

* alte Rebstöcke bis zu 120 Jahren alt
* Weine werden ausschließlich spontanvergoren (alleine dieses Merkmal bedeutet in Franken, dass die Weine über 15 € kosten)

* der sensationelle PI hat einen Hektar-Ertrag von unter 1000 Flaschen. Wo gibt es so was sonst?


Bodegas Langa ist mittlerweile das Aushängeschild der Region Calatayud in Aragonien, Spanien. Seit 150 Jahren wird das Familienweingut in der fünften Generation als traditionsreichste Bodega in dieser Region geführt.
Die D.O.C. Calatayud ist das älteste Anbaugebiet Nordspaniens und wird zur Zeit gerade aus seinem Dornröschenschlaf geweckt. Bei den Weinen handelt es sich in erster Linie um autochthone Rebsorten, wie z.B. den Garnacha, der ursprünglich aus der Region stammt und dann im Laufe der letzten Jahrzehnte in den besten Weinregionen der Welt ebenfalls etabliert hat.

Der Rotwein
Concejón, PI tinto 3.1415, der nur noch bei BODEGAS LANGA gekeltert wird, ist ein Topwein, der Sie begeistern wird: 12,70€/Fl. (16,93€/L).
Der
PI blanco ist ein im Barrique ausgebauter Weißwein, der nur noch in drei Regionen Spaniens in kleinen Mengen gekeltert wird: 11,90€/Fl. (15,87€/L)
Der
Bio-Cuvée Señorio de Ayud aus vier verschiedenen Rebsorten hat letztes Jahr die Auszeichnung "Top-Gold" in Spanien erhalten. Bester Bio-Rotwein 2015. Kurz darauf gab es die noch nie dagewesenen 99 Punkte beim Bioweinpreis 2015. Bester Biorotwein von ca. 1.100 weltweit eingereichten Mustern, bei uns zum Preis von nur 7,90 Euro/Fl. (10,53€/L).
Ein weiteres Highlight ist der
Classic, Garnacha Centenaria von
bis zu 100 Jahre alten Rebstöcken: 11,90€/Fl. (15,87€/L)

 

Zum Abschluss möchte ich Ihnen die beiden Cavas ans Herz legen, die bei der Berliner Wein Trophy das einzige große Gold (Cava Brut Reserva) – 40-48 Monate auf Hefe gereift, sowie beim DECANTER die Auszeichnung "Best in Show" (Cava Nature Selección Familiar) erhalten haben. Also die besten Auszeichnungen bei über 2.100 eingereichten weltweiten Mustern. Den Brut Reserva bekommen Sie bei uns für 21,90€/Fl. (29,20€/Fl.) und den Nature für 11,90€/Fl. (15,87€/L)


Bereits in diesem Jahr gab es schon 6 x die höchste Auszeichnung von den bekanntesten Events für unser Portfolio!

 

Ihre Wombis

B I L D E R G A L E R I E   F R A N K R E I C H T O U R
29.Oktober - 1. November

 

 

"DES IS FEI KEIN URLAUB!"

Dieses Mal "durfte" ein befreundetes Ehepaar mit auf Reise nach Châteauneuf-du-Pape (C9dP) gehen.

Start war Samstag morgen um 1.30, und exakt um 10.30 sind wir in C9dP eingetroffen. Knapp 2 Stunden Zeit für erste Verkostungen bis zum Mittagessen.

 

 

"TRAUBENRAUB" - unsere teuersten Rotweintrauben

Erster Stopp in den Weinbergen von C9dP....Klaus wollte unbedingt große Caillous einsammeln, die er für seinen Wohnzimmerschrank brauchte. So streiften wir durch die Weinberge, die sich wundervoll in verschiedensten Laubfarben präsentierten... Und ein Wingert hatte noch Trauben an den Stöcken. Spätlesen sind in C9dP eher ungewöhnlich. Also hatte ein Winzer wohl die kleine Parzelle von knapp 3.000m² vergessen? Wir begannen den als gemischten Satz bestockten Weinberg genauer anzuschauen - und wir haben die Trauben der verschiedenen Cépagen gegeneinander verkostet. Erstaunlich wie differenziert der Geschmack der 7 Rebsorten war! Am nächsten Tag fragten wir bei einem Weingut nach, ob es üblich sei noch Ende Oktober Trauben in einer Art Spätlese zu pflücken. "Normalerweise nicht. Die Lese ist seit mehr als 2 Wochen abgeschlossen. Aber...da gibt es ein Weingut, dessen Weinstöcke auf Sandboden wachsen (das bedeutet, dass die Weine eher im burgundischen Stil sind).  Deshalb lesen die z.T. erst Ende Oktober!" Natürlich waren wir neugierig, wer das wohl war. Die Antwort kam ganz trocken rüber: "Château Rayas!" Wir waren ziemlich betröpfelt, denn RAYAS ist das teuerste und edelste Weingut in C9dP - und jede Flasche kostet je nach Jahrgang gerne mal über 5-600 Euro. Unser Gehirn ratterte, und wir überschlugen den Wert der Trauben, die wir ahnungslos im Weinberg probiert hatten. Es waren bestimmt 600 Euro gewesen!

 

In der Zeit danach haben noch 5 Weingüter in C9dP verkostet, darunter als neue Highlights

 

* DOMAINE DU GALETS DES PAPES (bereits im Sortiment)

* DOMAINE DE CHARBONNIÈRE (sind gerade noch am Überlegen, was wir nehmen)

 

Diese beiden haben uns unheimlich gut gefallen, zumal sie noch "alte" Jahrgänge bis z.T. 2009 (zusammen mit 2010 einer der Sensationsjahrgänge der letzten 15 Jahre) anbieten. "Galets des Papes" kennen wir schon länger und sind immer wieder begeistert. Die Weine reifen entweder in den bekannten Stahltanks (wie bei Château Rayas) oder dann in großen Fudern.

"Charbonnière" hat uns mit seinen Weißweinen, seinen VACQUEYRAS (der hatte uns erst auf dieses Weingut aufmerksam gemacht) und den so unheimlich eleganten roten CRU C9dP beeindruckt.

 

Des weiteren absolute Spitzenklasse ist in CAIRANNE

* DOMAINE LES GRANDS BOIS

Der weiße Cairanne, der Rasteau und der bereits im Sortiment befindlich Cairanne "ELOISE" sind beeindruckend. Alles BIO-Weine von berauschender Mineralität und Eleganz.

Neu hinzukommen wird als "Côtes-du-Rhône-Villages" der "PHILIPPINE", eine Cuvée aus Syrah und Grenache. Immens dichter, fruchtbetonter Rotwein, der gerade jetzt im Herbst zu Ente oder Gans mit Knödel und Rotkraut passt.

 

Als Abschluß waren wir dann nahe am Mont Ventoux und haben ein neues Weingut besucht: CHÂTEAU SAINT SAUVEUR. Ein ehemaliges Zisterzienseranwesen mit insgesamt 64ha Rebfläche an einem durchgehenden Stück.

Alles biologisch, die Rebfläche von immensen 64ha verteilt sich auf vier Appelationen:

 

* VdP

* Ventoux AOP

* Baumes de Venise Rouge CRU

* Baumes de Venise  Süßwein AOP

 

Und das Besondere sind die Bodenformationen - vom Sand, über die großen Caillous bis hin zum Kalk-/Mischboden und alle Bodentypen wechseln innerhaln von 3-4 Metern ab!

 

Wir haben sofort aus dem Sortiment bestellt (Eintrefftermin gegen 22.11.) . Die verkosteten Weine gibt es noch nirgends in Deutschland und haben uns wegen ihrer Frische (Blancs), ihrer perfekten Ausgewogenheit (Säure-Tannin) und den immensen Nachhall tief beeindruckt. Von den tollen Preisen mal völlig abgesehen.

Alle Weine sind spontan vergoren, wie gesagt biologisch, es wird nur 30-50% der normalen Schwefelmenge zugefügt. Also für all jene geeignet, die ausser einem guten Tropfen wegen gesundheitlicher Gründe und Schwefelunverträglichkeit auf biologisch ausgebaute Weine Wert legen.

 

Und dann waren die Tage im Süden des Vallée du Rhône auch schon wieder vorbei. Wir haben am Dienstag noch schnell die max. Menge an Weinen ins Auto gepackt (darunter unser Lieblingswein überhaupt: VIN DE FELIBRE 2012) und dann ging's wieder zurück nach Hause.

 

 

NACHSCHAU....

CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE III

 

Schwerpunkt waren drei 100%-Grenache-CRUs von drei verschiedenen Böden der Cru-Lage (u.a. Sand- böden, wo die berühmten Rayas-Weine herstam- men) – und auf weiblichen Kundenwunsch zum Beginn drei WEISSE CRUs, davon einer, der etwas im Stil der Orange-Weine kreiert wurde, d.h. er wurde zwei Wochen gemaischt und dann erst ab- gepresst und ausgebaut.
Folgende CRU-Weine waren am Start:

  • Domaine Mathieu - Tradition Blanc 2014....ca. 26 Euro
  • Domaine Mathieu - Marquis Anselm Blanc 2014....ca. 32 Euro
  • Domaine Chante Cigale - Blanc Tradition 2015 (im Stil eines Orange-Wines)....ca. 27 Euro
  • Ogier - 100% Grenache Noir 2011 "Grès rouge"....ca. 35 Euro
  • Ogier - 100% Grenache Noir 2012 "Safres"....ca. 35 Euro
  • Ogier - 100% Grenache Noir 2012 "Éclats Calcaire"....ca. 35 Euro
  • Château St.Jean - Tradition Rouge 2012....ca. 26 Euro
  • Clos de l'Oratoire 2012 (in Frankreich nicht mehr erhältlich, bei uns 28 Flaschen)....ca. 37 Euro
  • Domaine Durieu, L'eperdu 2013 (100% Grenache)....ca. 64 Euro

Beeindruckend waren wieder die 100%-Grenache-CRUs von den verschiedenen Bodenformationen und der "L'epderdu" der Domaine Durieu, der schon am Abend komplett ausverkauft war.

Gefallen hat zudem der "Clos de L'Oratoire 2012", der massiv, dicht, aber nicht ohne Eleganz rüberkam und alle erstaunte.

Aber die Highlights waren zwei alte CRUs der Domaine de Marcoux. Zuerst gab es den "Tradition 2000", der sich noch immer erstaunlich frisch zeigte, aber der komplett vom "Vieilles Vignes 2000" getoppt wurde. Davon gab es nur knapp 3.000 Flaschen - und es ging ein kurzes Raunen durch die Gruppe, als ein Teilnehmer den aktuellen Preis in GB in den Raum warf: >1.600 Pfund!

Und das gab es alles für 40 Euro Eintrittsgeld!

 

 

 

 

 

 

WEIN DES MONATS AUGUST-SEPTEMBER

 

Domaine de Fontavin  BIO
Tradition Rouge 2012 AOP
Côtes-du-Rhône

 

Rebsorten: Grenache, Syrah & Mourvèdre
Ausbau:     Zementtank
Alkohol:     14,5°vol.alc.

Hélène Chouvet – die kleine Winzerin aus Courthèzon (eine Kommune der Appelation Châteauneuf-du-Pape) vinifiziert seit Jahren BIOLO-GISCH.
Hier präsentiert sie uns aus dem Spitzenjahr 2012 ihren „Tradition  Rouge“, der aus dem klassischen Rebsorten-Triumvirat Grenache, Syrah und Mourvèdre besteht. Der Ausbau erfolgt regiontypisch im Zementtank!

Verkostung: Typisch südliche Rhône! Immens dicht, tiefste dunkle Fruchtaromen, wundervoll lange, zarte Kräuteranklänge, sehr lang. Entwickelt sich perfekt bis zum nächsten Tag (wenn er so lange hält! Perfekt zu Rind, Wild, Käse oder nur so zum Genießen!

 

Preis je Fl. statt 8,60€/Fl...........7,20 Euro  (9,60€/L)

 

WIR L(I)EBEN DAS MINERVOIS...

 

...damit Sie etwas von unserer Passion für das MINERVOIS und unseren Winzern erahnen können, schnuppern Sie doch mal auf folgende Seiten rein!

 

http://www.leminervois.com/destination-minervois/festival-tastes-en-minervois-2015/

 

und unter YouTube "Roadmovie Minervois" eingeben. In acht Episoden erhalten Sie herrliche Impressionen unserer zweiten Heimat!


 

 

N E U E S    A U S   D E M    S O R T I M E N T...

La Compagnie Rhodanienne - Merlot 2015 VdF

Rhône

 

 

 

 

 

 

Rebsorte:

Merlot

 

Ausbau: Stahltank

 

Was für ein bezaubernder Merlot!

Die immense Frucht  betört, die Säure-Tannin-Struktur ist herr- lich ausgewogen.

 

Dieser Merlot passt leicht ge- kühlt als Rosé-Alternative oder

zu jedem Barbecue, generell zu hellem Fleisch, Geflügel oder Käse.

 

 

EINZELFLASCHE: 

6,60 Euro   (8,80€/L)

 

SIXPACK JE FLASCHE:

5,85 Euro   (7,80€/L)

 

 

Domaine Dame Guilherme - Tradition 2014

Plan de Dieu CdR Villages

COUP DE COEUR“

(GUIDE HACHETTE)

 

 

Rebsorten: 

Syrah, Grenache, Mourvèdre

 

Ausbau: Betontank

 

Verkostung/Infos: Höchste Auszeichnung im Guide

Hachette, aber nicht nur das hat uns tief beeindruckt: kraftvoll dunkel im Glas, intensiv, dichte Frucht in der Nase, nicht zu alkhollastig, elegant und lang im Mund, spielt mit roten u.schwarzen

Früchten und zarte Garrigue-Noten.

Durch seine perfekte Säure-Tanninstruktur ideal zu Geflügel, Wild, provenc.Ge-richten, Käse bis zu Schoko- lade!

 

 

EINZELFLASCHE: 

9,20 Euro   (12,27€/L)

 

SIXPACK JE FLASCHE:

8,45 Euro   (11,27€/L)

 

 

Domaine Colombe d'Or - Tradition 2014

Costières de Nîmes

 

 

 

 

 

 

 

Rebsorten: 

Syrah 60%, Grenache 40%

 

 

 

Ausbau: Stahltank

 

Verkostung/Infos: Wundervoll fruchtiger Costières.Dunkle Farbe, in der Nase schwarze Früchte (Brombeere, Kirsche) and Anklänge an Pfeffer und zarte Zimtnoten. Weich, elegant und seidene Tannine.

 

Passt vorzüglich zu rotem Fleisch, Geflügel, Hase, Kalb und Käse.

 

 

EINZELFLASCHE: 

6,95 Euro   (9,27€/L)

 

SIXPACK JE FLASCHE:

6,20 Euro   (8,27€/L)