...unsere Geschichte

Begonnen hat alles am 21. September 2001. Endlich wieder seßhaft (das ist für uns ein relativer Begriff) in GERBRUNN geworden, eröffneten wir am Rathausplatz in einer ehemaligen Bäckerei

 

LE GOURMET-VINOTHEK.

 

Mein Mann war noch bei Siemens in München tätig, und so hatte ich endlich nach vielen beruflichen Umzügen meines Mannes eine eigene, neue berufliche Exisitenz gefunden.

Und die gefiel mir von Anfang an sehr gut! 2001 war die digitale Fotografie noch etwas ausbaufähig ;-)

 

P.S. Das Logo, das uns seither begleitet, entstammt einer Idee meines Mannes ("so einer wie der Vater vom p'tit Nicolas!"), die unser Freund Jürgen Roth (Designer, Graphiker, Zeichner von Clips "Sendung mit der Maus", jetzt Homöopath) dann treffend umgesetzt hat.

KARMELITEN-STRASSE

Als mein Mann 2005 aus gesund-heitlichen Gründen bei Siemens aufhörte, überlegten wir nicht lange: der Weinladen sollte zur gemeinsamen beruflichen Existenz werden. In der Karmelitenstr. fanden wir ein Laden-objekt mit zwei Verkaufseinheiten, eines mit Eingang Karmelitenstr., das andere in der Pommergasse. Dort entstand neben der Vinothek auch eine Chocolaterie, die erstmals YVES THURIÈS in Deutschland präsentierte, eine kleine Galerie in Zusammenarbeit mit dem BBK.

Unser Name wurde leicht geändert um das "Mehr" an Leistung zu signali-sieren:

 

LE GOURMET-VINOTHEK²

 

 

POMMER-GASSE

Aufgrund massiver thermischer Pro-bleme (der Vermieter hatte vergessen, uns mitzuteilen, dass unter dem Laden in der Karmelitenstr. ein Übergabepunkt der Fernwärme war. Wand und Boden-temperaturen von über 40°C ließen keine andere Entscheidung zu, als in den zweiten Laden mit Zugang Pom-mergasse umzuziehen.) Dieser Laden war sicher der schönste, den wir hatten, homogen gestaltet, ansprechen-de Bistrotische, Kaffeeausschank tags-über, abends Weinverkostungen. Doch nach 3 Jahren lief der Mietvertrag aus...

RÜDIGER-STRASSE 4

 ...just in time hatte eine Freundin ein Ladenlokal am Theater erworben. Und das durften wir anmieten. Klein, schön, aber mit externem Lager. Deshalb war dies nur drei Jahre unser Zuhause, da die Logistik zu schwierig wurde, und wir keine Klimaanlagen einbauen durften.

 

Und der Name wandelte sich in den jetzt bekannten und geläufigen:

 

WOMBACHERs VINOTHEK

 

 


...und bis Ende 2017: Rüdigerstr.3

Hier hatten wir schon unser Lager für die Rüdigerstr. 4. Und hier konnten wir endlich Klimaanlagen einbauen, damit unsere Schätze auch im Sommer sicher lagerten. Der Umzug fand im September 2013 statt. Endlich hatten wir auch 1-2 Stellplätze vor dem Laden.

Was wir aus der ehemaligen Werkstatt gemacht haben, können Sie auf den beigefügten Bildern sehen. Es ist sicher nur eine 1b-Lage, aber das war wieder ein echter Weinladen - puristisch, aber mit vielen Besonderheiten im Sortiment... und bislang der erfolgreichste Standort.

Am 30.12.2017 war hier "Zapfenstreich", da das Sozialreferat der Stadt Würzburg just diese Räume für ein Drogen-Betreuungskonzept benötigt.

Ach ja, einige bedeutsame Auszeichnungen haben wir auch bekommen!